ANGEBOTE
Gutschein
Wellness
Angebote
News

Wie alles begann...

"Maria, wir bauen auf dem Wurmberg ein Café!"

"Was denn, ein Café da ´nauf?"

1970 begann der Bau nach langen Visionen und großen Plänen der eigenen Pension. Raimund und Maria Goldbach erbrachten viele handwerkliche Eigenleigenleistungen und kamen ihrem Traum Stück für Stück näher. Die Töchter Silvia und Sonja erlebten mit dem Bau etwas ganz Besonderes.

Ihren Anfang nahm die "Hotel-Geschichte", als Raimund Goldbach als 1. Bürgermeister der Stadt Fladungen des Öfteren Anfragen hinsichtlich der Unterbringung von Teilnehmern an Kaffeefahrten erhielt, die er - aufgrund der Masse der Gäste - nicht immer erfüllen konnte. So meinte er zu seiner Frau: "Maria, wir bauen auf dem Wurmberg ein Café!" "Was denn, ein Café da ´nauf?", lautete ihre Reaktion. Denn als ehrenamtlich gewählter Bürgermeister war der Arbeitsplatz nicht sicher.

Trotz der Zweifel machte man sich ans Werk, wie Seniorchef Raimund Goldbach berichtete. Am 15. August 1971 eröffnete die Café-Pension Sonnentau am sonnenverwöhnten Wurmberg der Kleinstadt Fladungen. Mit einem Gastraum, 80 Sitzplätzen und 4 Fremdenzimmern fing alles an. Für das Personal "sorgte man selbst". Die beiden Töchter unterstützen als erste, hinzukamen die Söhne Heino und Fred. Bis heute arbeiten alle vier im Sonnentau.
1995 nahmen Sonja und Heino das Führungszepter in die Hand.

So lässt sich nur noch eines sagen: Die Goldbachs Idee erwies sich als glänzend!
Der Rundblick, von Leubach bis hinunter ins Streutal, ist einmalig und verleiht dem Haus sein ganz besonderes Ambiente in mitten des bayerischen Biosphärenreservates Rhön.